Warschau

Lebendig und grün, aber nie seine Historie vergessend: Die Stadt Warschau erzählt viele Geschichten. Traurige, aber auch mutmachende. Unterwegs in der polnischen Kapitale, die überdies für ihre vegane Küche bekannt ist

Die Stadt

Grüne Fakten über Warschau

Sie haben nur zwei Stunden

Ein Wochenende in Warschau

Heimlicher Favorit

Die besten Selfie-Spots

Souvenirs, mit denen Sie gut ankommen

  • Keramik: Polen ist vor allem bekannt für die Bunzlauer Keramik aus Niederschlesien. Doch auch in Warschau sind tolle, teils moderne Stücke zu finden. Zum Beispiel bei „Porcelanowa“, wo es handgefertigte schlichte, aber auch extravagante Tassen, Teller, Schüsseln und Vasen aus Keramik und Glas gibt.
  • Schmuck: „Kopi“, die Boutique der polnischen Designerin Natalia Kopiszka, ist gerade beim jüngeren Publikum sehr beliebt. Sie verkauft schlichte, aber auch auffälligere Stücke, die allesamt in Polen hergestellt werden. 
  • Polnische Süßigkeiten: Freund:innen der Süßspeisen sollten dem Schokoladencafé „Wedel“ einen Besuch abstatten. Der Traditionsbetrieb bietet eine große Auswahl von Schokolade, Pralinen, Karamellbonbons und anderen Leckereien.
  • Ein weiterer Tipp ist der „Hala Mirowska“-Markt in der ul. Nowy Swiat 63 (Foto). Hier finden Sie verschiedene Stände, die polnische Spezialitäten wie Käse, Wurstwaren, Honig und Süßigkeiten anbieten. Dies ist ein guter Ort, um lokale Köstlichkeiten zu entdecken und einzukaufen.

Filme, Bücher, Musik, Podcasts zur Einstimmung

Veranstaltungen

Reiseauskunft

Warschau

FOTOS

Alexander Spatari/Getty Images
Getty Images/iStockphoto
Getty Images
Imago/Zoonar
Mauritius Images/Eva Pruchova/Alamy
Imago/Panthermedia
Imago/Schöning
Imago Images/United Archives
Mauritius Images/Alamy

Schreiben Sie uns!

Sie haben einen Tipp, was man an dem vorgestellten Ort oder in der Region unternehmen kann? Stimmt etwas nicht, von dem, was wir berichten? Oder Sie möchten gerne Ihre Geschichte mit uns teilen? Die DB MOBIL Redaktion freut sich über Ihre Nachricht.