Markus Sämmer: Apfel-Honig-Schnecken

Salami- oder Käsestulle? Laaangweilig! Für unsere DB MOBIL-Serie „Proviant vom Chef“ haben sich Starköch:innen To-go-Rezepte ausgedacht, die Ihre Zugreise zur Genussreise machen.

Von:
Lesezeit: 10 Minuten
Apfel-Honig-Schnecken
Food Foto: veggielicious.de

Heute: Apfel-Honig-Schnecken

Die Apfel-Honig-Schnecken sind meine fruchtige Interpretation der beliebten skandinavischen Kanelbullar. Sie sind schnell gebacken, und man kann sie gemütlich im Zug zum Tee oder Kaffee genießen. Fernweh und Glücksgefühle garantiert.

Markus Sämmer

Zutaten
(für 8–12 Stück)

Für den Hefeteig:
220 ml Milch
2 TL Honig
½ Würfel frische Hefe (21 g)
450 g Dinkelmehl Type 630 plus etwas zum Arbeiten
1 TL Salz
60 g weiche Butter plus etwas für die Form
1 Ei (Größe M)

Für die Füllung:
2 säuerliche Äpfel (z. B. Boskop, ca. 600 g)
60 g Honig
Saft von 1 Zitrone
1 TL gemahlener Zimt
2 TL Speisestärke

Zubereitung

  1. Für den Hefeteig die Milch in einem kleinen Topf lauwarm werden lassen, dann den Honig und die zerbröckelte Hefe darin auflösen. Das Mehl in eine Rührschüssel geben, in der Mitte eine Mulde formen und die Hefe-Honig-Milch hineingießen. Mit einem Teil des Mehls zu einem dickflüssigen Vorteig verrühren. Abgedeckt 15 Minuten gehen lassen.
  2. Anschließend Salz, Butter und Ei zum Vorteig hinzufügen. Alles mit den Knethaken des Handrührgeräts oder der Küchenmaschine glätten und zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Abgedeckt bei Zimmertemperatur etwa 30 Minuten gehen lassen.
  3. Inzwischen für die Füllung die Äpfel waschen, vierteln und schälen. Die Apfelviertel entkernen, klein würfeln und mit Honig, Zitronensaft, Zimt und Speisestärke mischen.
  4. Die Form einfetten. Den Hefeteig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche nochmals kurz durchkneten und zu einem Rechteck (etwa 60 × 40 cm) ausrollen. Die Apfelfüllung darauf verteilen und den Teig von der Längsseite her aufrollen. Die Teigrolle in 8–12 etwa 5 cm breite Stücke schneiden und die Schnecken mit etwas Abstand nebeneinander in die Form setzen. Abdecken und erneut circa 45 Minuten gehen lassen, bis der Teig sein Volumen etwa verdoppelt hat.
  5. Den Backofen rechtzeitig auf 180 °C (Ober-/Unterhitze; 160 °C Umluft) vorheizen. Die Schnecken im Ofen auf der mittleren Schiene 30–35 Minuten backen. Herausnehmen, auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Tipp: Zur Dekoration kann noch eine Zuckerglasur aufgetragen oder Hagelzucker auf die Schnecken gestreut werden.

Foto: www.studio-steve-de

Über Markus Sämmer

Markus Sämmer ist ein Naturbursche durch und durch. Schon als Kind ging er leidenschaftlich gerne angeln, heute hält er sich zu Hause Hühner, pflegt eigene Bienenvölker und machte seinen Jagdschein, um sich mit Fleisch selbst versorgen zu können. Inspiration schöpft Sämmer im Wald und in den Bergen sowie auf Märkten rund um seinen Heimatort Riederau am Ammersee. Aus regionalen, biologisch erzeugten Produkten entstehen seine Rezepte. Nach seiner Ausbildung zum Koch im Bogenhauser Hof in München war Sämmer lange in der Münchner Spitzengastronomie aktiv, bevor er ein Jahr mit einem Campingbus durch Australien tourte und auf einer Jacht im Mittelmeer als Privatkoch arbeitete. 2004 gründete er sein eigenes Unternehmen, eine Catering-Firma. Sämmer ist aber nicht nur ein Spitzenkoch, er ist auch als Kletterer, Surfer, Mountainbiker und als Bergsteiger unterwegs. Outdoor-Sport und -Leben sind seine Erdung. Im TV war Sämmer unter anderem in Sat.1, auf VOX, im BR und im „ZDF-Fernsehgarten“ zu sehen. Mit „Hello Nature“ hat er gerade sein drittes Buch aus der Reihe „The Great Outdoors“ veröffentlicht (alle im DK Verlag erschienen).

DK Verlag/Vivi D'Angelo
Markus Sämmers aktuelles Buch: „Hello Nature. Kulinarische Abenteuer vor deiner Haustür – vom Gemüsegarten bis zum eigenen Bienenvolk“

Schreiben Sie uns!

Der Artikel hat Ihnen gefallen, Sie haben eine Frage an die Autorin/den Autor, Kritik oder eine Idee, worüber wir einmal berichten sollten? Wir freuen uns über Ihre Nachricht.

Teilen