Cornelia Poletto: Zucchini-Panino mit Kirschtomaten

Salami- oder Käsestulle? Laaangweilig! Exklusiv für unsere DB MOBIL-Serie „Proviant vom Chef“ hat sich Starköchin Cornelia Poletto ein To-go-Rezept ausgedacht.

Von:
Lesezeit: 3 Minuten
Food Foto: veggielicious.de

Heute: Zucchini-Panino mit Kirschtomaten

Mein Zucchini-Panino ist leicht, knackig, knusprig, frisch und einfach nur lecker.

Cornelia Poletto

Zutaten

1 Vollkorn-Ciabatta oder -Baguette
2 kleine Zucchini
Meersalz, schwarzer Pfeffer
Saft von 1 Zitrone
2 EL bestes Olivenöl
16 Basilikumblätter
2 EL süßer Senf
2 EL Dijonsenf
4 Scheiben geräucherte Putenbrust
4 Scheiben Fontina-Käse
8 frische oder halbgetrocknete Kirschtomaten (gibt es beide im Supermarkt)

Zubereitung

  1. Das Brot in vier Teile schneiden und jedes waagerecht halbieren. Die Brotstücke mit der Schnittfläche nach oben auf einem Backblech verteilen und im Backofen (oben) unter dem Backofengrill rösten, bis die Ränder hellbraun werden. Vorsicht: Das Brot verbrennt schnell! Das Blech herausnehmen und die Brote etwas abkühlen lassen.
  2. Die Zucchini waschen, putzen, längs in dünne Streifen hobeln und in einer Schüssel mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Olivenöl abschmecken. Die Basilikumblätter waschen und trockentupfen.
  3. Die zwei Senfsorten miteinander verrühren und die Brote auf den Schnittflächen dünn damit bestreichen. Die unteren Brothälften mit jeweils 3–4 Zucchinistreifen und 2 Basilikumblättern belegen, darauf je 1 Scheibe Putenbrust und Fontina-Käse geben.
  4. Darauf wieder 3–4 Zucchinistreifen, die Kirschtomaten und die restlichen Basilikumblätter legen. Zum Schluss die oberen Brothälften daraufsetzen.
Foto: studiolassen

Über Cornelia Poletto
Nach einer Lehre an der Hotelfachschule macht Cornelia Poletto bei Spitzenkoch Heinz Winkler eine Ausbildung zur Köchin. Als Sous-Chefin im Hamburger Sternerestaurant Anna & Sebastiano lehrt Anna Sgroi sie die Raffinesse der italienischen Küche. Im Jahr 2000 eröffnet die gebürtige Hamburgerin mit ihrem damaligen Ehemann Remigio Poletto ihr eigenes Restaurant Poletto, bereits im zweiten Jahr erhält sie einen Stern im Guide Michelin, den sie bis zur Schließung des Restaurants wegen des Verkaufs der Immobilie hält. Im Sommer 2011 beginnt dann eine neue Poletto-Ära: Die Spitzenköchin eröffnet ihr Restaurant Cornelia Poletto, 2013 folgt eine eigene Kochschule, beide in Hamburg-Eppendorf. Seit 2014 ist Poletto außerdem der kulinarische Kopf der Dinnershow PALAZZO in Hamburg, und im April 2018 eröffnet sie mit ihrem Kooperationspartner ZWILLING das Restaurant The Twins by Cornelia Poletto in Shanghai.

Im TV ist Poletto regelmäßig in der ZDF-Sendung Küchenschlacht zu sehen. Darüber hinaus hat sie bereits neun Kochbücher verfasst, und seit Oktober 2020 ist ihr eigenes Premium Food und Lifestyle-Magazin (Jahreszeiten Verlag) auf dem Markt.

Der neueste Plan der ambitionierten Hanseatin: die Bar „Paola’s“, benannt nach ihrer Tochter, direkt neben ihrem Restaurant in Hamburg-Eppendorf.

Reisetipp: Wer es daheim nicht mehr schafft Reiseproviant vorzubereiten, der findet in unserem Bordbistro oder Bordrestaurant im Zug natürlich ebenso leckere Köstlichkeiten. Fragen Sie gern Ihre Zugbegleiter:innen nach tagesaktuellen Angeboten.

Schreiben Sie uns!

Der Artikel hat Ihnen gefallen, Sie haben eine Frage an die Autorin/den Autor, Kritik oder eine Idee, worüber wir einmal berichten sollten? Wir freuen uns über Ihre Nachricht.

Teilen