Potsdam

In Potsdam gehören Prachtbauten und Gartenkunst von Weltrang zum Alltag. Wir nehmen Sie mit in die bunte Landeshauptstadt Brandenburgs

PMSG / Andre Stiebitz

Einführung

Sie haben nur zwei Stunden

Ein Wochenende in Potsdam

Die besten Selfie-Spots

Nicht verpassen!

Bücher, Filme und Podcasts und Musik zur Einstimmung

Bücher

„RaubLust“ (2019) von Susanne Rüster

Nach „Abgedreht“ (2015) und „Landjäger“ (2017) der dritte Krimi mit dem Potsdamer Kommissar Uwe Wolff. Diesmal geht es um den Mord an einer Enthüllungsjournalistin, die dem Verbleib von NS-Raubkunst auf der Spur war.

„Skizze eines Sommers“ (2016) von André Kubiczek

Die Mutter verstorben, der Vater als verlässlicher Genosse in die Schweiz entsandt: Vor dem 16-jährigen René liegen sieben Wochen „sturmfreie Bude“. Ausgestattet ist er mit der fantastischen Summe von 1.000 Mark, die er mit seinen Freunden auf den Kopf zu hauen gedenkt. Die Jugendlichen verbringen 1985 in ihrer Heimat Potsdam den Sommer ihres Lebens, von Kubiczek luftig und auch leicht melancholisch beschrieben.

„Die einzig mögliche Zeit“ (2019) von Wolfgang Joop

Wolfgang Joop wurde in Potsdam geboren und wuchs auf einem Bauernhof nahe dem Park Sanssouci auf. In seiner Autobiografie schildert er die Jahre in Potsdam, den Umzug nach Braunschweig und die Heimkehr an den Ort seiner Kindheit, wo er bis heute vorwiegend lebt.

Filme und Serien

„Bridge of Spies“ (2015)

Die deutsch-amerikanische Spionagegeschichte (Regie: Steven Spielberg) spielt in den 1960er-Jahren. Die Handlung gipfelt in einem Agentenaustausch auf der Glienicker Brücke, die das damalige West-Berlin mit der DDR-Bezirkshauptstadt Potsdam verband. Tatsächlich sollen etwa 150 Agent:innen und Dissident:innen auf diesem Weg ausgetauscht worden sein. Gedreht wurde an Originalschauplätzen mit Tom Hanks in der Hauptrolle.

„SOKO Potsdam“ (ZDF)

Die ZDF-Vorabendserie läuft seit 2018 in der mittlerweile dritten Staffel. Sie ist der neunte regionale SOKO-Ableger: Zwei junge Kommissarinnen klären Mordfälle auf; mit Schauplätzen in Potsdam sowie im brandenburgischen Umland.

„Jerks“ (Video-on-Demand und ProSieben)

Christian Ulmen und Fahri Yardım spielen sich in dieser Serie mehr oder weniger selbst, Ulmen führte auch Regie. So ganz genau weiß man hier nie, ob es die echten oder die fiktiven Figuren sind, die immer wieder an ihrer eigenen Faul- und Dummheit scheitern. Die mehr als 40 Folgen spielen in Potsdam, wo Ulmen auch im wirklichen Leben zu Hause ist.

Podcast

Dein Potsdam-Podcast

In 20-minütigen Episoden plaudert die Stadt aus dem Nähkästchen: Das Stadtmarketing fragt, Potsdamerinnen und Potsdamer antworten. Äußerst unterhaltsam!

Musik

Deutsches Filmorchester Babelsberg

Bereits in den 1920er-Jahren begleitete das Sinfonieorchester Vorführungen von heute legendären Stummfilmen wie „Metropolis“ von Fritz Lang und „Das Cabinet des Dr. Caligari“ von Robert Wiene. Als der Tonfilm aufkam, wurde ein Aufnahmesaal eingerichtet, in dem die Begleitmusiken und Erfolgsmelodien für die großen UFA-Produktionen eingespielt wurden. Auch heute wird das Orchester vor allem für Filmmusik gebucht, doch auch Konzerte und Studioaufnahmen mit Popkünstler:innen stehen auf dem Programm.

44 Leningrad

So haben Sie russische Folklore wahrscheinlich noch nie gehört: Die Potsdamer Band interpretiert Kampf-, Volks- und Arbeiterlieder als Polka oder Punk. Schnell und aufregend!

Subway to Sally

Die Musikerinnen und Musiker aus Potsdam und Umgebung spielen seit 1990 zusammen, meist Rock mit Metal-Einflüssen.

 

Instagram-Kanäle

Souvenirs, mit denen Sie sich nicht blamieren

Veranstaltungen und beste Reisezeit

Reiseauskunft

Potsdam

Fotos:
PMSG / Andre Stiebitz
PMSG / Steven Ritzer
PMSG / Nadine Redlich
PMSG / Andre Stiebitz
SPSG / Reinhardt Sommer
PMSG / Andre Stiebitz
SPSG / PMSG / Andre Stiebitz
Michael Clemens
mauritius images / Kabataan / Alamy

Schreiben Sie uns!

Sie haben einen Tipp, was man an dem vorgestellten Ort oder in der Region unternehmen kann? Stimmt etwas nicht, von dem, was wir berichten? Oder Sie möchten gerne Ihre Geschichte mit uns teilen? Die DB MOBIL Redaktion freut sich über Ihre Nachricht.