Hamburg

Klar, Hamburg ist keine Unbekannte als Reiseziel. Trotzdem gibt es in der Hansestadt abseits der Touristen-­Hotspots noch jede Menge „Hidden Gems“ zu entdecken, die nicht in klassischen Reiseführern aufgelistet sind. Wir zeigen Ihnen, welche das sind.

Einführung

Sie haben nur zwei Stunden

Ein Wochenende in Hamburg

Die besten Selfie-Spots

Nicht verpassen!

Bücher und Filme zur Einstimmung

Instagram-Kanäle

Souvenirs, mit denen Sie gut ankommen

Veranstaltungen und beste Reisezeit

Veranstaltungen

März: Sobald sich der Winter aus der Stadt an der Elbe verabschiedet, findet traditionell der Frühlingsdom statt, Hamburgs größte Kirmes auf dem Heiligengeistfeld mitten in St. Pauli. Das kann ein tagesfüllendes Programm sein, oder man schlendert nach einem Stadtbummel einfach noch auf eine Zuckerwatte und eine Fahrt mit dem Riesenrad über den Festplatz. (Termin 2022: 25. März bis 24. April) 

April: Der Hamburg-Marathon ist die älteste Sport-Großveranstaltung der Stadt und sehr beliebt bei Hobbysportler:innen, die ihren ersten Marathon in der Kulisse von breiten Boulevards und den schönsten Quartieren der Hansestadt erleben wollen. Mehr Infos unter: haspa-marathon-hamburg.de

Mai: Zu Beginn des Wonnemonats feiert Hamburg Hafengeburtstag mit viel Musik und Fressbuden entlang der Waterkant. Höhepunkte sind am Samstag das Schlepperballett, bei dem die kleinen, wendigen Schiffe, die ansonsten die großen Containerschiffe in den Hafen begleiten, einen regelrechten Tanz auf dem Wasser aufführen, sowie das große Feuerwerk am Abend. 

Juni: Pünktlich zur Jahresmitte steht Hamburg-Altona im Bann der Altonale, des alljährlichen großen Straßen- und Kulturfests mit Veranstaltungen aus Kunst, Literatur, Theater, Musik und Film. Und für Kurzentschlossene gibt es Streetfood und einen Flohmarkt. Mehr Infos zur Veranstaltung finden Sie unter: altonale.de (Termin 2022: vom 16. Juni bis 3. Juli)

Juli: Beim Schlagermove ziehen Tausende bunt gekleidete Menschen mit Musikwagen durch die Stadt und feiern zu bekannten Mitsingschlagern. Die Veranstaltung wird nicht exklusiv in Hamburg gefeiert, aber die hiesige Version ist eine der größten in Deutschland. 

August: Bei den Hamburg Cruise Days ist der Hafen in blaues Licht getaucht, und an den vielen Ständen vom Holzhafen bis zur HafenCity erfahren Sie alles über Kreuzfahrten. Höhepunkt ist die Parade mit mehreren Kreuzfahrtschiffen am Samstag. (Termin 2022: vom 19. bis 21. August) 

Ebenfalls im August ist das Musikfestival MS Dockville am Reiherstieg im Stadtteil Wilhelmsburg geplant. Mit rund 60.000 Besucher:innen und einem stets hörenswerten Line-up gehört es zu den etablierten deutschen Festivals. 

September: Beim Harbour Front Literaturfestival von Anfang September bis Ende Oktober lesen bekannte deutsche und internationale Autor:innen.

Das Reeperbahnfestival lockt mittlerweile mehr als 30.000 Besucher:innen zu Kleinstkonzerten in die Klubs rund um die berühmte Hamburger Meile. Die mehr als 400 Konzerte gelten als Talentpool und Mekka für Musikentdecker:innen. (Termin 2022: vom 21. bis 24. September) 

November: Die Hamburger Weihnachtsmärkte öffnen Ende November ihre Pforten. Neben dem größten vor dem Hamburger Rathaus gibt es noch mehr als 20 weitere Märkte in den Stadtteilen zu entdecken, etwa den Weihnachtsmarkt mit Eisbahn auf dem Überseeboulevard oder „Winter Pride“, den einzigen schwul-lesbischen Weihnachtsmarkt in St. Georg. Mehr Infos über Weihnachtsmärkte finden Sie hier

Dezember: Hamburg ist mit den großen Feuerwerken an der Alster und am Hafen ein beliebtes Reiseziel für Silvester. Viele Veranstaltungsorte rund um den Hafen bieten All-inclusive-Angebote für einen besonderen Rutsch ins neue Jahr an.

Beste Reisezeit

Die beste Reisezeit für Hamburg ist jede Zeit, in der es nicht regnet. Denn die Hansestadt hat durchschnittlich 129,4 Regentage im Jahr. Die Monate mit dem geringsten Niederschlag sind Mai und August. Das trifft sich für einen Städtetrip ohnehin gut, denn im Mai feiert Hamburg den Hafengeburtstag, im August und September gibt es dann die Cruise Days und Musikfestivals wie das MS Dockville. Sollten die Temperaturen übrigens mal zwei Wochen am Stück unter minus fünf Grad Celsius sinken, lohnt sich auch ein winterlicher Besuch: Dann nämlich trifft sich tout Hamburg an den Glühweinständen auf der zugefrorenen Alster.

 

Reiseauskunft

Hamburg Hbf

FOTOS

Rathaus: Getty Images/bluejayphoto
Planten Un Blomen: Adobe Stock / Annette Hanl
Speicherstadt: Adobe Stock / Daniel Fröhlich
Boberger Dünen: Imago Images / Westend61
Landungsbrücken: Adobe Stock / powell83
Park Fiction: Adobe Stock / Markus
Franzbrötchen: Getty Images / urbazon
Dockville Festival: Lennard-Schmitt

Schreiben Sie uns!

Sie haben einen Tipp, was man an dem vorgestellten Ort oder in der Region unternehmen kann? Stimmt etwas nicht, von dem, was wir berichten? Oder Sie möchten gerne Ihre Geschichte mit uns teilen? Die DB MOBIL Redaktion freut sich über Ihre Nachricht.