Bremen

Dem Märchen nach kamen die Bremer Stadtmusikanten nie in der Hansestadt an. Stattdessen trafen sie auf ihrem Weg auf Räuber, die sie mit ihrem Geschrei vertrieben. Schade für die vier – denn Bremen hat viel zu bieten. Wir sagen Ihnen, was.

Adobe Stock/vlamus

Einführung

Sie haben nur zwei Stunden

Ein Wochenende in Bremen

Die besten Selfie-Spots

Nicht verpassen!

Bücher und Filme zur Einstimmung

Instagram-Kanäle

Souvenirs, mit denen Sie sich nicht blamieren

  • Bremer Kluten: Eine Pfefferminzschokoladen-Spezialität, die man zum Beispiel im Tee-Handels-Kontor Bremen bekommt
  • Klaben: Erinnert ein wenig an Stollen – und ist doch etwas ganz anderes. Klaben gibt es das ganze Jahr über, der Fruchtanteil ist durch die vielen Rosinen extrem hoch, außerdem enthält dieser Kuchen Sukkade und kein Marzipan. Bekommt man unter anderem im Café Knigge in der Sögestraße oder in der Schnoor-Konditorei.
  • Bonbons aus der Bremer Bonbon Manufaktur in der Böttcherstraße. Zum Beispiel ein weißes Bonbon namens „Geisterstunde“, bei dem man nicht genau weiß, ob es sauer, süß oder salzig schmeckt.
  • Bremer Babbeler: Die Zuckerstangen der Zuckerwaren-Manufaktur Friedrich Germann werden seit über 100 Jahren hergestellt. Weil sie auch als Hustenmittel gelten, kann man die Pfefferminzstangen nicht nur in sämtlichen Cafés und Teehäusern in Bremen und auf den Jahrmärkten Osterwiese und Freimarkt kaufen, sondern auch in vielen Bremer Apotheken.
  • Schnoorkuller: Nuss-Baiser mit Nougatcreme gefüllt und Haselnusssplittern drum herum. Gibt es in der Schnoor-Konditorei.
  • Beck’s Bier: Ein Souvenir, das bestimmt nicht unnütz herumliegt. Und der Bremer Schlüssel ist auch drauf.

Veranstaltungen und beste Reisezeit

Reiseauskunft

Bremen Hbf

Adobe Stock/vlamus
Adobe Stock/Carl-J. Bautsch
Adobe Stock/blende11.photo
Ingrid Krause/BTZ Bremer Touristik-Zentrale
Peter Siemering/BTZ Bremer Touristik-Zentrale
BTZ Bremer Touristik-Zentrale
Lea Kleinspehn/BTZ Bremer Touristik-Zentrale
WFB/Ingrid Krause
Getty Images/Westend61/Kristian Peetz

Schreiben Sie uns!

Sie haben einen Tipp, was man an dem vorgestellten Ort oder in der Region unternehmen kann? Stimmt etwas nicht, von dem, was wir berichten? Oder Sie möchten gerne Ihre Geschichte mit uns teilen? Die DB MOBIL Redaktion freut sich über Ihre Nachricht.