Unterwegs mit … Almuth Schult

Foto: PR | VfL Wolfsburg

Für den DB MOBIL-Podcast „Unterwegs mit …“ steigt ab sofort die Moderatorin und Journalistin Salwa Houmsi alle 14 Tage in den Zug, um mit prominenten Reisebegleiter:innen aus Pop, Kultur und Gesellschaft darüber zu reden, was diese antreibt oder aufregt, begeistert oder bewegt. In der zweiten Folge zu Gast: Fußballnationalspielerin und Torhüterin des VfL Wolfsburg Almuth Schult. In der heutigen Folge wird es also sportlich – und damit ist nicht nur der kurzfristige Gleiswechsel vor Abfahrt des ICE in Hannover gemeint!

Folge 2: Salwa Houmsi ist unterwegs mit Almuth Schult

An dieser Stelle möchten wir Inhalte von einer externen Quelle darstellen. Wenn Sie damit einverstanden sind, dass Inhalte von Drittplattformen angezeigt werden dürfen und wir gegebenenfalls personenbezogene Daten an diese Plattformen übermitteln, bestätigen Sie dies bitte mit einem Klick auf den Button.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Details dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderatorin Salwa Houmsi begleitet die deutsche Fußballnationalspielerin und langjährige Torhüterin des VfL Wolfsburg Almuth Schult ein Stück auf ihrer Reise nach Stuttgart. Mit der Nationalmannschaft und ihrem Verein hat die Fußballerin fast alles erreicht: olympisches Gold, EM-, Champions-League- und Meistertitel sowie den DFB-Pokal. Nur ein Herzenswunsch ist noch nicht in Erfüllung gegangen: die Gleichberechtigung, die sie sich für Frauen im Fußball wünscht.

Während der Fahrt von Hannover nach Kassel spricht die Fußballerin mit Gastgeberin Salwa Houmsi über ihre Kindheit und Jugend im Wendland. Schon damals spielte der Sport eine wichtige Rolle in ihrem Leben, aber auch auf dem Bauernhof der Familie war sie gefragt und musste mit anpacken. Beide Bereiche unter einen Hut zu bekommen war nicht immer leicht. Aber Almuth Schult fand schnell die passenden Argumente, um doch immer rechtzeitig beim Training zu erscheinen. Eine prägende Zeit, in der sie lernte, Verantwortung zu übernehmen – aber auch, Entscheidungen in sportlicher Hinsicht zu treffen: Mit 16 Jahren unterschrieb sie ihren ersten Bundesligavertrag und zog von zu Hause aus. Der Rest ist Geschichte.

Foto: Anna Sola
Die Gesprächspartnerinnen auf dem Weg von Hannover nach Kassel: Almuth Schult (Foto oben, links) und Salwa Houmsi
Foto: Anna Sola

Welche Rolle das Wendland heute in ihrem Leben spielt, wie man den Spagat zwischen Familie und Profisport meistert, warum das Pendeln ein wichtiger Bestandteil in ihrem Leben ist und was es mit ihrem Engagement als Mitbegründerin der Initiative „Fußball kann mehr“, die sich für Inklusion, Teilhabe und bessere Bedingungen im Fußball einsetzt, auf sich hat – dies und vieles mehr erfahren Sie in Folge zwei der zweiten Staffel von „Unterwegs mit …“.

Ein spannendes Gespräch über den größten Pay-Gap der Welt, Holzhacken als Koordinationsschule, Prämien beim Lattenschießen und die Hoffnung, dass die erfolgreiche Klage der US-Nationalspielerinnen auf gleiche Bezahlung hoffentlich nur der Anfang ist.

Schreiben Sie uns!

Der Artikel hat Ihnen gefallen, Sie haben eine Frage an die Autorin/den Autor, Kritik oder eine Idee, worüber wir einmal berichten sollten? Wir freuen uns über Ihre Nachricht.

Teilen