×

Ihr Webbrowser ist leider veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Geschwindigkeit und den besten Komfort auf unserer Seite.

Aktuelle und kostenlose Browser sind z.B.

Google Chrome Microsoft Edge Mozilla Firefox

Wohin des Gleises?

Wir fragen Fahrgäste nach ihren Zielen

Judith Jakob

Wiltrud Krstyn, 81, links, und Hermine Buchholz, 77, aus Schenkenzell kommen von einer Wanderung zur Ruine der Schenkenburg. „Jetzt geht’s erst mal in die Stadtmitte.“

Judith Jakob

Drammen Hamusa, 27, Hotelkoch aus Freudenstadt, will seinen Bruder in Offenburg besuchen. „Einen Monat lang haben wir uns nicht gesehen. Heute Abend wird gekocht.“

Judith Jakob

Fabio Herzog, 29, Student aus Offenburg. Heute zieht es ihn nach Schopfloch zur Maßholderhöhe. „Ich bin am liebsten draußen in der Natur und an der frischen Luft.“

Judith Jakob

Kevin Bartl, 16, ist auf dem Weg zum Stadtbahnhof, der zweiten Bahnstation in Freudenstadt. „Mein Bänderriss ist verheilt, jetzt kann ich endlich wieder skateboarden.“

Judith Jakob

Klaus Peter Zeller, 60, aus Nordach ist Lokführer. Den Zug wird er heute ein paarmal zwischen Karlsruhe und Freudenstadt hin- und herfahren. „Um 23 Uhr ist Feierabend.“

Judith Jakob

Patrick Niggel, 32, Speditionskaufmann aus Ohlsbach, will in Lützenhardt den Geburtstag seines besten Freundes feiern. „Wir haben uns ein halbes Jahr nicht gesehen.“

Judith Jakob

Helga Stöckle, 70, aus der Oberpflaz ist gerade zur Reha in Hornberg. „Heute sind kleine Behandlungen. Da das Wetter so schön ist, bin ich einfach mal nach Freudenstadt gefahren.“

Judith Jakob

Sabrina, 28, Damian, 4, und Oliver Schwinghammer, 29, aus Alpirsbach wollen Freunde in Baiersbronn besuchen. „Wir werden kochen, es gibt Schnitzel und Pommes.“

Judith Jakob

Daniel Irrgang, 40, aus Straubing fährt nach Dingolfing. Der Schausteller baut dort Fahrgeschäfte auf und sehnt sich nach „Karussellen und was man sonst vom Jahrmarkt kennt“.

Judith Jakob

Omar Dudosdi, 24, aus Afghanistan, liebt seine neue Heimat Bayern. Per Zug geht’s heute zu einem Freund, der sein Telefon reparieren soll. „Er kennt sich damit super aus.“

Judith Jakob

Unter der Woche macht Jessica Vermöhlen, 28, in Straubing eine Ausbildung zur Verkäuferin. „An Wochenenden fahre ich, wie jetzt, zu meiner Familie nach Sulzbach-Rosenberg.“

Judith Jakob

Tatjana Tarasov, 48, und Valentin, 7, sind auf dem Weg nach München, um Verwandte zu besuchen. „Wir sind erst im Mai 2020 von Holzkirchen nach Straubing gezogen.“

Judith Jakob

Grafiker Jürgen Bussmann, 38, pendelt zwischen Regensburg und Straubing. „Zug und Faltrad sind meine Alternative zum Auto. Das kleine Rad fährt im Zug sogar umsonst mit.“

Judith Jakob


Daniel Schmid-Maier, 31, in Straubing geboren, fährt zu Freundin Saskia nach Regensburg. Bald ziehen sie zusammen in seine alte Heimat. „Die Couch ist bereits aufgebaut.“

Judith Jakob

Trauriger Anlass: Christian Blum, 40, war auf der Beerdigung seiner Großmutter. Jetzt freut er sich auf seine Familie in Frankfurt am Main.

Judith Jakob

Pendler zwischen Plattling und Straubing: Karl Zoschke, 57, hat vor vier Monaten beschlossen, eine Ausbildung zur Pflegefachkraft zu machen. „Ich finde: eine sinnvolle Aufgabe.“

Judith Jakob

Maria Läer, 50, aus Hannover ist Managerin und auf Dienstreise. „Ich reise viel mit der DB und der schwarzen BahnCard.“ Auf dem Weg nach Hause will sie im Zug weiterarbeiten.

Judith Jakob

Mohammed Hassabalrissoül, 37, lebt seit 2018 in Wolfsburg. Er arbeitet in einem Pflegeheim und nimmt täglich die Bahn. „Ich mache gerade in Leiferde einen Pflegervorkurs.“

Judith Jakob

Sarah Luka, 20, aus Wolfsburg ist auf dem Weg nach Hannover, wo sie eine Ausbildung zur Biologisch-Technischen Assistentin macht. „Im Zug lese ich gern oder spiele Nintendo.“

Judith Jakob

Ragnar Eglew, 60, aus Wolfenbüttel fährt mit dem Zug nach Berlin zu einem Notar. Der Grund hat er mit dabei: „Zwei Bilder von zeitgenössischen Künstlern.“

Judith Jakob

Slava Graf, 31, wohnt in Berlin und arbeitet in Wolfsburg. „Meist bin ich im Homeoffice, aber auch mal vor Ort.“ Nach Dienstende freut er sich auf ein sportliches Workout.

Judith Jakob

Tabela Körtje, 20, Studentin aus Gardelegen, hat ihre Mutter besucht und ist jetzt auf dem Weg zu ihrem Freund in Koblenz. „Wir sind seit zwei Jahren ein Paar.“

Judith Jakob

Philipp Wittmaier, 22, ist Student und reist nach Hannover: Bücher abgeben. „Studieren in Zeiten von Corona – da lernt man eigenverantwortliches Arbeiten und Zeitmanagement.“

* Zum Zeitpunkt des Fotos bestand noch keine Pflicht, medizinische Masken zu tragen. Aktuelle Informationen unter bahn.de/corona.