DB MOBIL Auktion mit Joko Winterscheidt – 6023 Euro für einen echten Joko!

Für die Februar-Ausgabe von DB MOBIL hat Joko Winterscheidt sein Leben auf eine Holzleinwand gemalt. Vier Wochen lang konnte auf das Gemälde geboten werden, am 25.2. endete die Auktion – und erlöste mehr als 6000 Euro für den guten Zweck

Lachender Joko vor vollendetem Werk
Julian Baumann
Jokos berühmtes Lachen ist leider nicht auf der Leinwand festgehalten. Dafür einige der wichtigsten Stationen im Leben des Entertainers

Die Auktion ist beendet!

Unglaubliche 6023 Euro hat die Versteigerung des „echten Joko“ erlöst. Die Summe kommt zu 100 Prozent der Kampagne #LeaveNoOneBehind zugute.

Zahlreiche Userinnen und User haben im Laufe des vierwöchigen Auktionszeitraums bei der Aktion zum guten Zweck mitgemacht, insgesamt 61 Gebote gingen auf das Gemälde von Joko Winterscheidt ein. Am Ende lieferten sich zwei Bietende ein Kopf-an-Kopf-Rennen, das erst wenige Stunden vor Ende der Auktion entschieden wurde. Für großartige 6023 Euro erhielt eine Userin oder ein User den Zuschlag! Wir gratulieren zum echten Joko, wünschen viel Spaß damit und sagen vielen Dank für die tolle Erlössumme! Und schreiben Sie uns gerne, wenn das Gemälde seinen Platz bei Ihnen gefunden hat. Auch bei allen anderen Leserinnen und Lesern, die bei der Auktion mitgeboten haben, möchten wir uns für ihre Teilnahme bedanken. Vielleicht ergibt sich schon bald eine neue Gelegenheit, auf ein DB MOBIL-Unikat zu bieten.

Julian Baumann
Nicht so schüchtern. Der Erlös der Auktion kommt der Kampagne #LeaveNoOneBehind zugute

Zum großen Interview mit Joko Winterscheidt gelangen Sie hier.

Schreiben Sie uns!

Der Artikel hat Ihnen gefallen, Sie haben eine Frage an die Autorin/den Autor, Kritik oder eine Idee, worüber wir einmal berichten sollten? Wir freuen uns über Ihre Nachricht.

Teilen