DB News | Oktober 2021

Lesezeit: 3 Minuten
Grußkarten Weihnachten
DB AG
Aktion: Mit Festtagsgrüßen Gutes tun

Die Bahn setzt auf Nachwuchs

Zum Ausbildungsbeginn am 1.9. heuerten trotz Coronakrise mehr Nachwuchskräfte bei der Deutschen Bahn an als je zuvor: Rund 5000 Azubis und Studierende in 50 Ausbildungsberufen und 25 dualen Studiengängen holt die DB in diesem Jahr an Bord – gut sechs Prozent mehr als 2020. Und die Bewerbungsphase für 2022 ist auch schon angelaufen. Interessierte können sich zudem vom 8. bis 19.11. im Rahmen der „DB Zukunftswochen“ online über die DB als Arbeitgeberin informieren. Die erste Woche der Berufsorientierung, die in einem rund um die Uhr geöffneten virtuellen Raum stattfindet, richtet sich an Eltern und Lehrkräfte, die mehr über die Möglichkeiten zum Berufseinstieg erfahren. In der zweiten Woche haben angehende Azubis und Studis selbst die Chance, sich ein Bild von der Ausbildung bei der DB zu machen. Infos und Link zur Anmeldung:
deutschebahn.com/zukunftswochen

Ausgezeichnet: Cottbus Hbf

Bei der Wahl zum Bahnhof des Jahres 2021 hat eine Jury des Verkehrsbündnisses Allianz pro Schiene den ersten Platz an den Hauptbahnhof Cottbus vergeben. Er ist einer von 16 Zukunftsbahnhöfen der Deutschen Bahn und wurde in den vergangenen Jahren komplett modernisiert. Ein Sonderpreis ging dieses Jahr an die Station Kühlungsborn West der Mecklenburgischen Bäderbahn Molli. allianz-pro-schiene.de

Reisefreude im Paket

Für Kulturinteressierte und Sightseeing-Fans hält Ameropa-Reisen ab Herbst neue Paketangebote in Städte und Urlaubsregionen im In- und Ausland bereit. Erhältlich ist die Broschüre „Top-Angebote Hotel + Bahn“ ab Mitte Oktober im Reisebüro, Bahnhof und auf ameropa.de/katalog

DB-Tochter bis 2040 klimaneutral

Zehn Jahre früher als geplant soll das Logistikunternehmen DB Schenker klimaneutral werden: Bereits 2040 will die Deutsche-Bahn-Tochter ihren Kunden CO₂-neutrale Lieferungen ermöglichen. Dazu werde in Wasserstofffahrzeuge investiert, in Lkw mit Elektroantrieb, ins autonome Fahren und in Drohnen. DB Schenker arbeitet schon heute etwa in Forschungsprojekten daran, Wasserstoff als zentrale Alternative für die Langstrecke zu nutzen. dbschenker.com

Infostelle für mehr Radstellplätze

Mit der neuen Infostelle „Fahrradparken an Bahnhöfen“ will die DB Kommunen auf dem Weg zum eigenen Fahrradparkhaus begleiten. Grund: Deutschland braucht bis 2030 bis zu 1,5 Millionen zusätzliche Abstellplätze an Bahnhöfen. Der Ausbau geht voran: Kürzlich entstanden in Köln an den Bahnhöfen Süd und Ehrenfeld knapp 600 überdachte Doppelstockparker. radparken.info

DB reaktiviert Strecken

Die Deutsche Bahn wird demnächst 20 Bahnstrecken mit einer Gesamtlänge von 245 Kilometern für den Personen- oder Güterverkehr reaktivieren. Etwa 1100 weitere stillgelegte Kilometer werden zurzeit zwischen der DB und den Bundesländern hinsichtlich einer erneuten Inbetriebnahme geprüft. So ermöglicht die DB mehr klimafreundlichen Bahnverkehr in der Fläche.

Ökostrom aus Norwegen

Von 2023 an wird die Deutsche Bahn noch mehr Strom aus Wasserkraft beziehen. Zehn Jahre lang liefert das Wasserkraftwerk Mageli im Süden Norwegens dann jährlich fast 190 Gigawattstunden Strom an die DB. Möglich wird das durch das Nordseekabel Nordlink, das seit April die Stromnetze Norwegens und Deutschlands verbindet. Aktuell gewinnt die DB mehr als 61 Prozent ihres Bahnstrombedarfs aus erneuerbaren Energien. deutschebahn.com/gruen

Klare Ansagen

Wenn Reisende in Zügen und an Bahnhöfen etwa über Verspätungen informiert werden, verstehen manche nur Bahnhof. Damit sich das ändert, will die Deutsche Bahn ab 1.10. ihre Durchsagen verständlicher machen und sich in der Wortwahl stärker am allgemeinen Sprachgebrauch orientieren. So wird beispielsweise statt von einer „polizeilichen Ermittlung“ künftig einfach von einem „Polizeieinsatz“ die Rede sein.

Aktion
Mit Festtagsgrüßen Gutes tun

Auch in diesem Jahr bietet die Deutsche Bahn Stiftung wieder Grußkarten für die anstehenden Festtage an. Die Klappkarten für Ihre Weihnachts- und Neujahrsgrüße gibt es mit sechs Motiven, die natürlich alle einen Bahnbezug haben. Noch bis zum 28.10. können Privatpersonen über die Website bahnshop.de die Karten mit je vier verschiedenen Grußformeln bestellen: Frohe Weihnachten, Frohe Festtage, Season’s Greetings oder Merry Christmas. Den Gewinn aus dem Verkauf spendet die Deutsche Bahn Stiftung gemeinnützigen Projekten, die Kindern und Jugendlichen helfen, coronabedingte Bildungsrückstände aufzuholen und ihre psychische Gesundheit und Motivation zu stärken. deutschebahnstiftung.de

Schreiben Sie uns!

Der Artikel hat Ihnen gefallen, Sie haben eine Frage an die Autorin/den Autor, Kritik oder eine Idee, worüber wir einmal berichten sollten? Wir freuen uns über Ihre Nachricht.

Teilen