×

Ihr Webbrowser ist leider veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Geschwindigkeit und den besten Komfort auf unserer Seite.

Aktuelle und kostenlose Browser sind z.B.

Google Chrome Microsoft Edge Mozilla Firefox

DB News | Januar

Lesezeit: 8 Minuten
Ammergauer Alpen
Schapowalow
Naturpark Ammergauer Alpen

Ausgezeichnet: Naturpark Ammergauer Alpen

Die Urlaubsgegend ohne Auto zu erkunden – das verspricht Fahrtziel Natur für 23 Regionen in Deutschland, der Schweiz und Österreich. Die Kooperation der Umweltverbände BUND, NABU, des VCD und der Deutschen Bahn möchte, dass mehr Urlauber für ihre Reise umweltverträgliche Verkehrsmittel benutzen. Alle zwei Jahre werden die Bemühungen der Partnergebiete ausgezeichnet. 2020 ging der Fahrtziel Natur-Award an den Naturpark Ammergauer Alpen (Foto). Mit der Gästekarte oder der Königscard können Touristen dort vom Tegernsee bis ins Allgäu das gesamte Angebot an Linienbussen sowie die relevanten Bahnlinien der Region bis Murnau und Garmisch-Partenkirchen gratis nutzen. Fahrtziel Natur vergab die Auszeichnung zum siebten Mal. Der Nationalpark Harz und das Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe wurden ebenfalls geehrt.

fahrtziel-natur.de/award2020

 

Vorwärts mit Wasserstoff

Die Deutsche Bahn und das Unternehmen Siemens Mobility testen den Einsatz von Wasserstoff für die Schiene. Unter dem Projektnamen H2goesRail sollen zunächst ein Zug mit einem neuen Wasserstoffantriebssystem sowie die entsprechende Infrastruktur wie etwa Tankstellen entwickelt werden. Für das Jahr 2024 ist ein einjähriger Probebetrieb des Zuges im Raum Tübingen geplant. Langfristiges Ziel der neuen Technik ist es, Dieseltriebzüge im Regionalverkehr zu ersetzen, um die CO2-Emissionen auf der Schiene zu reduzieren.

 

Helden der Schiene

Jedes Jahr ruft das gemeinnützige Verkehrsbündnis Allianz pro Schiene dazu auf, die „Eisenbahner mit Herz“ zu wählen. Gerade 2020 waren die Anforderungen an das Zugpersonal pandemiebedingt besonders hoch. Noch bis zum 31.1. können Zugreisende ihre Schienenhelden des Nah- und Fernverkehrs vorschlagen.

Infos dazu unter allianz-pro-schiene.de/wettbewerbe

 

Sicher reservieren

Wegen der Corona-Pandemie wurden die Reservierungsmöglichkeiten in Fernverkehrszügen der Deutschen Bahn begrenzt.


Jetzt stehen nur noch 60 Prozent aller Plätze für eine Reservierung zur Verfügung, in der Regel die Fensterplätze. Bei Vierer-Sitzplätzen am Tisch sind es die diagonal gegenüberliegenden Sitze. In Abteilen lassen sich nur noch zwei Plätze reservieren. Fahrgäste, die gemeinsam reisen, etwa als Familie, können in bestimmten Bereichen auch zusammenhängende Plätze buchen.

 

Hamburger lieben ihre Shuttles

Rund 400 000 Fahrgäste, 1,4 Millionen Kilometer zurückgelegt, 20 000 Fahrten mit Menschen im Rollstuhl, 250 Tonnen CO2 eingespart: Das ist die Erfolgsbilanz von ioki, dem ÖPNV-Shuttleservice, den die DB zusammen mit den Verkehrsbetrieben Hamburg-Holstein in Hamburg betreibt. Jetzt wurde das Projekt für das Jahr 2021 verlängert. 

ioki.com

 

Bäume für jedes Wetter

Stürme, starker Regen und lange, heiße Sommer – Wetterlagen, die früher noch als extrem und selten galten, kommen wegen des Klimawandels häufiger vor. Das hat Auswirkung auf den Baum- und Strauchbestand der Deutschen Bahn. Dessen Pflege wird von einem Expertenteam kontinuierlich an die wechselnden Bedingungen angepasst.

In Celle an der Bahnstrecke Hamburg – Hannover pflanzt die DB deswegen jetzt knapp 10 000 neue Pflanzen: Feldahorn, Haselnuss, Wildapfel, Winterlinde und Traubeneiche kommen besonders gut mit dem Klimawandel zurecht.

 

Audiowalk durch Berlin

„Stimmen vom Bahnhof Zoo“ nennt sich ein Audiowalk (Hörspaziergang), den der Verein querstadtein e.V. in der Hauptstadt anbietet. Obdachlose, die auf den Straßen rund um Bahnhof Zoo und Kurfürstendamm leben, erzählen darin von ihrem Alltag. Mit dem Audiowalk, der sich aufs Smartphone laden lässt, kann man sich selbstständig auf einen Rundgang durch die Berliner City West begeben. Die Deutsche Bahn Stiftung fördert den Rundgang.

Infos unter querstadtein.org/audiowalk-tickets

 

Aus Sicht der Kunden

Die Deutsche Bahn möchte ihr Angebot weiter verbessern. Um zu wissen, was Reisende wünschen, sucht die DB Fahrgäste, die ihre Meinung sagen. Im Portal DB Kundenblick erhalten Mitglieder regelmäßig Einladungen zu Befragungen und damit die Möglichkeit, anonym Feedback zu Themen der DB zu geben.

Infos unter db-kundenblick.de 

Teilen