DB News | Dezember 2022

Lesezeit: 3 Minuten
Nachbau der Dampflokomotive „Adler“
Uwe Niklas

DB Museum – Hoch lebe der „Adler“!
Mit ihrer Fahrt am 7. Dezember 1835 zwischen Nürnberg und Fürth läutete die Lokomotive „Adler“ das Eisenbahnzeitalter in Deutschland ein. In Erinnerung an dieses Ereignis lädt das DB Museum zum großen Familienfest ein, am Samstag, den 10. Dezember, von 10 bis 16 Uhr. Wie jedes Jahr wird es eine Menge Überraschungen und Unterhaltung für kleine und große Eisenbahnfans geben. Eine echte Mini-Dampfeisenbahn zum Mitfahren wird schnaubend ihre Runden durch den Museumshof drehen. Bei Führungen bekommen Kinder erklärt, wie die Eisenbahn das Leben der Menschen verändert hat. Alle Programmpunkte sowie der Eintritt sind frei.

dbmuseum.de/nuernberg

 

Das Wichtigste zum neuen Fahrplan
Mit dem Fahrplanwechsel am 11. Dezember macht die DB einen weiteren Schritt in Richtung Deutschlandtakt. Fahrgäste können künftig zweimal pro Stunde zwischen Köln und München reisen, und das bis zu 15 Minuten schneller als bisher – dank der neuen Schnellfahrstrecke Wendlingen–Ulm. Gleichzeitig bietet die DB mehr Verbindungen zum Frankfurter Flughafen und damit eine umweltfreundliche Alternative zu innerdeutschen Kurzstreckenflügen. Erstmals kommt der neue ICE 3neo ab Mitte Dezember täglich zwischen Dortmund, Köln und Frankfurt am Main zum Einsatz. Außerdem schafft die DB mit ihren europäischen Partnerbahnen weitere attraktive Reisemöglichkeiten ins Ausland.

Rekordsumme für neue Züge
Die Deutsche Bahn hat das bisher größte Modernisierungsprogramm für ihre Fahrzeugflotte gestartet. Bis zum Jahr 2030 wird der Konzern mehr als 19 Milliarden Euro in neue Lokomotiven und Züge investieren, sowohl im Personen- als auch im Güterverkehr. Im Jahr 2023 erwartet die DB jeden Monat drei neue ICE-Züge. Bis 2030 wächst diese Flotte auf rund 450 Züge.

Klimafreundliche LEDs für Bahnhöfe
An rund 1000 Bahnhöfen rüstet die DB im Jahr 2022 ihre Beleuchtung auf klimafreundliche LEDs oder andere energieeffiziente Leuchtmittel um. Schon in den vorangegangenen fünf Jahren hatte die DB an rund 1600 Bahnhöfen die herkömmliche Beleuchtung ersetzt. Damit sind nun fast die Hälfte der Bahnhöfe derart umgerüstet worden. Ob Bahnsteiglichter, Schilder oder Vitrinen – tausende neue LEDs sorgen dafür, dass die DB auch an ihren Bahnhöfen einen Beitrag leistet, um Strom zu sparen, nämlich pro Jahr rund fünf Gigawattstunden. Dadurch werden jährlich rund 2700 Tonnen CO₂ eingespart.

Testen Sie die App Next DB Navigator
Mit Next DB werden die IT-Vertriebssysteme, also auch die beliebte App DB Navigator, neu entwickelt. Erste Einblicke geben jetzt next.bahn.de und der Next DB Navigator (für iOS und Android) in einer öffentlichen Testphase. Die optimierte Verbindungsübersicht und Angebotsauswahl sowie den Darkmode können Nutzer:innen schon ausprobieren. Sukzessive werden weitere Funktionen, Angebote und Services hinzugefügt. Bahn.de und der DB Navigator stehen weiterhin zur Verfügung. next.bahn.de

App berechnet günstigsten Tarif
Die DB und das Schweizer Start-up FAIRTIQ erleichtern Kund:innen im Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart (VVS) ab sofort das Bus- und Bahnfahren. Dafür bietet die Mobility Stuttgart App der S-Bahn Stuttgart nun eine Check-in/Check-out-Funktion. Dank dieses Services starten und beenden Fahrgäste die Fahrt mit Bus und Bahn jeweils mit einem einfachen Wischen auf ihrem Smartphone. Die App (für iOS und Android) berechnet darauf die Kosten für die Strecke immer zum besten Preis.

DB stellt ein und ein und ein
Die DB hat ihr Einstellungsziel für dieses Jahr schon vorzeitig deutlich übertroffen. Die 26 000. neue Mitarbeiterin erhielt zur Begrüßung einen kleinen Buchensetzling. Hintergrund: Die DB pflanzt nun gemeinsam mit dem Bergwaldprojekt e.V. für jede neue Einstellung einen Baum. DB und Bergwaldprojekt kooperieren seit 2009.

BahnBonus-Punkte für Vorlesekoffer
Die Deutsche Bahn Stiftung engagiert sich gemeinsam mit der Stiftung Lesen für die Leseförderung und setzt sich ein für Projekte wie den Bundesweiten Vorlesetag, die Vorleseplattform einfach vorlesen.de oder Vorlesekoffer für soziale Einrichtungen wie Kinderkliniken und -hospize, Mehrgenerationenhäuser sowie Kinder- und Jugendheime. BahnBonus-Teilnehmende können ihre Punkte für die Vorlesekoffer – vollgepackt mit hochwertigem Lesestoff – spenden. 2022 haben bereits über 1200 Kund:innen ihre Punkte gespendet und damit mehr als 100 große Vorlesekoffer ermöglicht.
bahnbonus-praemienwelt.de

Schreiben Sie uns!

Der Artikel hat Ihnen gefallen, Sie haben eine Frage an die Autorin/den Autor, Kritik oder eine Idee, worüber wir einmal berichten sollten? Wir freuen uns über Ihre Nachricht.

Teilen